Erste Dienstübung 2019

Heute hatten wir unseren ersten Dienst in 2019. Wie gewohnt haben wir uns um 17:45Uhr im Feuerwehrhaus getroffen. Wir haben nach der Ansprache gemeinsam den Dienstplan für das erste Halbjahr 2019 erstellt. Dabei konnten wir unsere eigenen Ideen und Wünsche für Übungen, etc. einbringen.

Dieses Jahr wird sich außerdem ein Teil der Jugendfeuerwehrmitglieder auf die Leistungsspange vorbereiten.

Weihnachtsfeier 2018

Zum Jahresabschluss stand heute die Weihnachtsfeier an. Wir haben uns schon ein bisschen früher als sonst getroffen, damit wir pünktlich nach Langen fahren konnten. Im BOWL for Fun angekommen, teilten wir uns in vier Gruppen auf und hatten viel Spaß beim Bowlingspielen. Nachdem wir zurück ins Feuerwehrhaus gefahren sind haben gemeinsam zu Abend gegessen.

Hilfeleistungsabschlussübung 2018

Heute Abend stand die Abschlussübung der Jugendfeuerwehr Rodgau-Süd auf den Plan. Die Abschlussübung war eine Technische Hilfeleistung. Lage war ein Verkehrsunfall: eine Person war unter einem Pkw eingeklemmt und wurde mittels Hebekissen gerettet, eine weitere Person war zwischen einer Wand und einem weiteren PKW eingeklemmt. Sie wurde mit dem Mehrzweckzug gerettet. Natürlich wurde die Einsatzstelle noch ausgeleuchtet und abgesichert.

Übungsdienst 12.11.2018

Heute stand „Technische Hilfeleistung“ auf dem Dienstplan. Wie jeden Montag sind wir um 17:45 Uhr in der Fahrzeughalle angetreten. Dort gab es alle wichtigen Informationen. Danach wurden zwei gleich große Gruppen gebildet. Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema „Ausleuchten von Einsatzstellen“. Dies geschah mit den Lichtmasten der Fahrzeuge, sowie mit Stativ und Lichtbrücken. Außerdem waren das Sichern und Unterbauen, sowie das Anheben eines verunfallten PKW Thema. Die zweite Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema Mehrzweckzug. Nachdem der Festpunkt aufgebaut war, wurde ein Fahrzeug mit dem Mehrzweckzug weggezogen. Nach einer Stunde wurden die Gruppen getauscht.

Gefahren an der Einsatzstelle

Heute Abend stand „Gefahren an der Einsatzstelle“ auf dem Dienstplan. Wir haben zwei Gruppen gebildet, die sich jeweils mit dem Absichern und Ausleuchten der Einsatzstelle beschäftigt haben. Es wurde geübt, wie man eine Straße richtig absperrt und welche Geräte dafür benötigt werden. Die andere Gruppe beschäftigte sich mit der Gefahr der Dunkelheit. Es wurden die verschiedenen Möglichkeiten zur Ausleuchtung einer Einsatzstelle besprochen und anschließend der Lichtmast am Rüstwagen und ein „Powermoon“ aufgebaut.

 

H1 – Person im Aufzug

Für die Besatzung vom TSF-W ging es um 14:30 Uhr zu einer Person, die im Fahrstuhl eingeschlossen war. Schon auf der Anfahrt  wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen, da es sich hier um einen Täuschungsalarm handelte. Einsatzende: 14:34 Uhr.

 Fahrzeuge:
TSF-W

F BMA – Essen auf Herd

Weiter ging es um 13:50 Uhr zur einer ausgelösten Brandmeldeanlage bei der Firma Versbach. Grund der Auslösung war Essen auf dem Herd, das vergessen wurde. Dabei  entstand eine starke Rauchentwicklung. Das Gebäude wurde von der Jugendfeuerwehr belüftet. Einsatzende 14:28 Uhr.

 Fahrzeuge:
ELW1
TLF16/25

H Klemm Y – Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall alarmierte es um 10:55 Uhr für die Rettungskräfte. Am Einsatzort wurde beim Erkunden festgestellt, dass eine Person und zwischen zwei PKW´s eingeklemmt war. Die Jugendfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, nahm die auslaufenden Betriebsmittel auf und befreite die eingeklemmte Person mittels einem Mehrzweckzug. Die Johanniter-Jugend versorgte alle verletzen Personen.  Einsatzende  11:50 Uhr.

 

 

Fahrzeuge:
ELW1
TLF16/25
TSF-W
RW1
RTW1
RTW2

Unterstützung Rettungsdienst

Gegen 8:10 Uhr alarmierte es zu einer Rettungsdienstunterstützung mit der Drehleiter.

An der Einsatzstelle war die Johanniter-Jugend und versorgte den Patienten. Da die Gegebenheiten schlecht waren, musste der Patient mit der Drehleiter gerettet werden. Einsatzende 08:55 Uhr. 

 

 

Fahrzeuge :
DLK23/12
RTW2