F BMA – Essen auf Herd

Weiter ging es um 13:50 Uhr zur einer ausgelösten Brandmeldeanlage bei der Firma Versbach. Grund der Auslösung war Essen auf dem Herd, das vergessen wurde. Dabei  entstand eine starke Rauchentwicklung. Das Gebäude wurde von der Jugendfeuerwehr belüftet. Einsatzende 14:28 Uhr.

 Fahrzeuge:
ELW1
TLF16/25

H Klemm Y – Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall alarmierte es um 10:55 Uhr für die Rettungskräfte. Am Einsatzort wurde beim Erkunden festgestellt, dass eine Person und zwischen zwei PKW´s eingeklemmt war. Die Jugendfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, nahm die auslaufenden Betriebsmittel auf und befreite die eingeklemmte Person mittels einem Mehrzweckzug. Die Johanniter-Jugend versorgte alle verletzen Personen.  Einsatzende  11:50 Uhr.

 

 

Fahrzeuge:
ELW1
TLF16/25
TSF-W
RW1
RTW1
RTW2

Unterstützung Rettungsdienst

Gegen 8:10 Uhr alarmierte es zu einer Rettungsdienstunterstützung mit der Drehleiter.

An der Einsatzstelle war die Johanniter-Jugend und versorgte den Patienten. Da die Gegebenheiten schlecht waren, musste der Patient mit der Drehleiter gerettet werden. Einsatzende 08:55 Uhr. 

 

 

Fahrzeuge :
DLK23/12
RTW2

Tier auf Baum

Die Besatzung vom TSF-W wurde um 08:30 Uhr zu einer Katze auf einem Baum alarmiert. Die Katze wurde mittels tragbare Leiter (2-Teilige Steckleiter) aus ihrer misslichen  Lage befreit und an den Besitzer übergeben. Einsatzende: 08:55 Uhr

 Fahrzeuge:
TSF-W

H Gas 1 – Unklarer Gasgeruch

Heute Morgen gegen 06:10 Uhr ging es für die Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr zu einem unklaren Gasgeruch. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine Gasleitung offen war. Die Jugendfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und ging mit einem Trupp in das betroffene Gebäude, um die offene Gasleitung zuzudrehen. Einsatzende 06:25 Uhr.

Fahrzeuge.:

ELW1
TLF16/25
RW1

F1 – Brennt Container nach Grillunfall

Die Einsatzkräfte wurden um 22:00 Uhr zur ihrem dritten Einsatz alarmiert. Die Leitstelle hatte einen Containerbrand mit zwei vermissten Person nach einer Grillparty gemeldet. Die Jugendfeuerwehr begann mit dem Löschangriff, und ging mit drei C-Rohren zur Brandbekämpfung  vor. Sie leuchteten die Einsatzstelle aus und sicherten sie ab. Die Johanniter-Jugend übernahm die Personensuche. Alle Personen wurden gerettet und las Feuer erfolgreich bekämpft. Einsatzende 22:45 Uhr.

Fahrzeuge.:

ELW1
TLF16/25
TSF-W
GW-L
RTW1
RTW2

H Zug 1 – Vermutlich Zug entgleist

Um 20:25 Uhr alarmierte es zum zweiten Mal. Gemeldet war ein entgleister Zug. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Rollstuhlfahrer mit seiner Spielzeugeisenbahn auf einem stillgelegten Gleis spielt. Die Einsatzkräfte versorgten den verwirrten jungen Mann. Er wurde in einen sicheren Bereich gebracht und an die Johanniter-Jugend übergeben. Einsatzende 20:50 Uhr.

 

Fahrzeuge

ELW1
TLF16/25
TSF-W
RW1
RTW1

 

Einsatz Nr. 1 H Klemm Y

18:45 Uhr: Soeben kamen der erste Einsatz der 24-Stunden-Übung. Alarmiert hat es nach „H Klemm 1 Y“ –  Arbeitsunfall. An der Unfallstelle stellte sich heraus, dass ein Traktorfahrer eine Fahrradfahrerin überfahren hat und eine andere Person gestürzt ist. Sofort wurde durch die Johanniter-Jugend die medizinische Versorgung vorgenommen. Die Jugendfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle, sowie das Fahrzeug gegen wegrutschen ab. Die eingeklemmte Person wurde mit einer hydraulischen Winde gerettet und an die Johanniter-Jugend übergeben. Einsatzende: 19:20.

Fahrzeuge:

  • ELW1
  • TLF16/25
  • TSF-W
  • RW1
  • RTW1
  • RTW2

 

24-Stunden-Übung Vorbereitung

Die jährliche 24-Stunden-Übung steht vor der Tür. Deshalb müssen wir natürlich sehr viel üben, damit alles reibungslos funktioniert. In den letzten drei Wochen haben wir den Löschangriff und „Tragbare Leitern“ geübt. Wofür man eine tragbare Leiter nutzen kann und wie sie einsetzbar ist. Aber auch die Technische Hilfeleistung wurde durchgenommen. Dazu gehörte das Ausleuchten einer Einsatzstelle, das Sichern und Unterbauen eines Fahrzeugs und das Ziehen von Lasten mit dem Mehrzweckzug. Wir sind schon alle sehr gespannt und aufgeregt und freuen uns auf die 24-Stunden-Übung am 21.09.2018 und 22.09.2018.