Auch an diesem Morgen, haben wir unseren Tag mit einem herzhaften Frühstück begonnen. Direkt danach ging es zum Affenberg in Salem, unser heutiges Ausflugsziel. Dort angekommen haben wir Jugendliche uns in Kleingruppen eingeteilt, welche aus mindestens drei Personen bestehen mussten.

Nach einer kurzen Einweisung von den Parkmitarbeitern, wie man sich im Bereich mit den Affen zu verhalten hat, durften wir zu den Affen gehen. Kurz nach dem Eingang bekamen alle Besucher eine Hand voll mit Popcorn, um die Affen zu füttern. Während des Rundganges sahen wir außerdem mehrer Tierfütterrungen.

Auf dem Rückweg zum Zeltplatz fuhren wir nicht wie auf dem Hinweg über die Landstraße, sondern mit der Fähre, dabei gab es noch ein schönes Panorama auf den See und die Berge im Hintergrund.

Der Hunger darf natürlich nicht vergessen werden, somit gab es zum Mittagessen die obligatorischen Hot Dogs. Nachdem die Küche aufgeräumt wurde, ging es dann das erste Mal ab in den See, wobei schön geplanscht und gespielt wurde. Die Hygiene darf natürlich auch nicht vergessen werden und jeder musste nach dem plantschen im See, duschen.

Darauffolgend wurde alles zum Abendlichen Grillen vorbeireitet. Jetzt sitzen wir noch am Lagerfeuer und lassen den Tag ausklingen.

Sommerfreizeit – Zelplatz und Affenberg Salem

Das könnte dir auch gefallen